Ruth Moschner Wanderbuchaktion: (Fast) Gesunde Blondies "Liebe für Blonde"

Haaaaach, die Ruth ist schon 'ne Nette, hat sie doch tatsächlich der lieben Rebecca von Bambi Backt ein neues Exemplar ihres Buchs "Backen für Angeber" gesponsert. Warum? Weil leider einige Menschen denken, sich im Rahmen einer wirklich tollen Wanderbuchaktion an eben einem solchen bereichern zu müssen. Tztztz, sollte man doch mal ein bißchen an seinen (Food-Blogger-) Ruf denken...



Blaubeer-Käsekuchen Stieleis mit Keksboden UND Wassermelonen-Joghurt-Eis (Silikomart-Formen-Test)

Eisproduktion ist eigentlich nicht so meins. Ich finde, man kann doch mittlerweile schon recht gutes Eis fertig kaufen und wenn man dazu noch seine Lieblingseisdiele gefunden hat, gibt es doch nichts besseres, als sich dort ein paar Kugeln an einem warmen Sommertag zu gönnen (ich lieeeeebe das Fleur de Sel-Caramel-Eis meiner Lieblings-Eisdiele).

Nunja, und dann kam plötzlich das Angebot von Silikomart, zwei ihrer Eisformen zu testen. Da ich ja zu einer Aufstockung des heimatlichen Küchenutensilienreservoirs (fast) niemals Nein sagen kann, kamen die Förmchen kurze Zeit später aus dem Land der Eisgourmets - Italien - bei mir an.
Also ging es nun ans Gelati... ich habe 2 verschiedene Formen und damit 2 verschiedene Rezepte ausprobiert. Wir starten mit dem Blaubeer-Käsenkuchen Eis am Stiel.



Zitonen-Joghurtkuchen mit Blaubeeren und weißer Schokolade

Ich unterbreche heute mal die Hochzeits-Sweet-Table Rezeptreihe aus gegebenem Anlass. Diesen Kuchen hier möchte ich euch nämlich auf gar keinen Fall vorenthalten. Er ist saftig, fruchtig, zitronig und süß zugleich. Ein voller Erfolg. Ich mag Rührkuchen grundsätzlich sehr gern, weil man sie so wunderbar abwandeln und verfeinern kann. So auch bei diesem Rezept. Die Grundidee stammt aus einem Kinderkochbuch, das ich bei mir auf Arbeit gefunden habe. Eine Kollegin probierte ein Kuchenrezept daraus aus und schon war auch mein Interesse geweckt.





Mini Ombre Cakes

Vor einigen Tagen habe ich euch die Hochzeitstorte im Ombre-Stil für den Sweet Table vorgestellt. Eine kleine Torte im Klein-Format, denn sie maß nur 20cm Durchmesser. Für 100 Gäste recht wenig, sodass ich mir dachte, wir machen einfach ein paar Miniatur-Ausgaben davon. Inspiriert von diesem Bild bei Pinterest war die Sache dann geritzt.

© Jenny Egerer Fotografie


Zitonen-Cake Pops mit Brombeer-Frosting

Cake Pops sind eine tolle Sache. Ich liebe den Geschmack von rohem Teig und konnte als Kind schon kaum dem Naschen aus der Rührschüssel widerstehen. Da meine Mutti allerdings immer große Bedenken hinsichtlich des rohen Eis hatte, kam ich recht selten in den Genuss. Deshalbe lobpreise ich die Erfindung von Cake Pops, denn irgendwie erinnern sie mich an die feuchten Naschereien aus der Schüssel.
Für den Hochzeits-Sweet Table habe ich etwas Fruchtiges herausgesucht. mit Zitrone macht man meiner Meinung nach recht wenig falsch, kommt dann noch ein leicht beeriger Geschmack dazu, sind doch die meisten Süßmäuler schnell am Start.



Lila Ombre Cake mit Mascarpone-Quark-Creme

Als die Schwester einer Freundin vor einigen Monaten mit der Bitte an mich heran trat, den Kuchen für ihre Hochzeit herzustellen, bin ich doch leicht panisch geworden. Eine Hochzeitstorte, perfekt mit Fondant eingedeckt, ohne ein Delle, mit hübschen Marzipanrosen bestückt und das ganze am besten noch über drei Stockwerke hinweg. So etwas hatte ich doch noch nie gemach. Und überhaupt, sind solche perfekten Torten gar nicht mein Stil. Umso erfreuter war ich, als sie mir ihre Vorstellungen konkret beschrieb und mir klar wurde, dass es im Prinzip für den Sweet Table keine Hochzeitstorte geben sollte, sondern eine große Cupcake-Etagere mit einer kleinen Torte oben drauf. Und diese dann auch gänzlich ohne Fondant und Marzipan, sondern mit leckerer Creme und im rustikalen Stil. Genau mein Ding.
Als wir dann noch dieses Bild bei Pinterest sahen, waren wir hin und weg.



Beeren-Tortelettes mit Pudding-Quark-Creme

Habe ich erwähnt, dass ich Beeren liebe? Ich könnte sie ununterbrochen essen. In Joghurt, in Kuchen, im Müsli, pur - ganz egal, Beeren sind toll und außerdem wahnsinnig gesund. Eine gute Hand voll davon befindet sich auf den Tortlettes, die ich für den Hochzeits-Sweet-Table gemacht habe. Sie waren DER Renner bei den Gästen und so schnell verschwunden, dass wir mit dem Nachlegen überhaupt nicht schnell genug sein konnten. Außerdem haben sie so hübsch ausgesehen, ein richtiger kleiner Farbtupfer.



Mini-Gugl mit weißer Schokolade und Zitronen-Buttermilch-Glasur

Heute habe ich das erste Rezept vom Hochzeist-Sweet-Table für euch. Ich dachte, wir starten mit etwas sommerlich frischem, das nicht so schwer ist und schnell vernascht werden kann.
Die Mini-Gugl sind nicht nur total niedlich, sondern auch praktisch. Man braucht keinen Teller, kann sie aus der Hand heraus genießen und es bleibt Platz im Bauch für ein paar weitere Naschereien. Also auch perfekt für einen Sweet Table.

© Jenny Egerer Fotografie