Das wunderbare Leben: Spritzgebäck

Constanze von   Das wunderbare Leben  hatte uns ja bereits zwei Plätzchen-Klassiker vorgestellt: die Hildabrötchen und das Buttergebäck. Heute kommt ihr letzter Beitrag für die "Tassenkuchen - Bäckerei Dezember-Sause" - und zwar gibt es Spritzgebäck. 


 ------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier kommt das dritte und letzte Rezept aus der kleinen Reihe über Plätzchen"klassiker" - das Spritzgebäck. Wie schon mit meinen Beiträgen zu Hildabrötchen und Buttergebäck unterstütze ich Mella in der Adventszeit - ich bin Constanze von Das wunderbare Leben und freue mich, mit euch die Vorfreude auf Weihnachten zu teilen.
Meiner Meinung nach ist das Spritzgebäck das beste Rezept, um einen langen Backtag zu beenden: Der Teig ist einfach zubereitet, wird schonmal gekühlt, während die vorigen Plätzchen noch backen, dann, schwupps, ab damit in die Teigpresse, paarmal drehen, kurz in den Ofen, fertig! Na gut, ganz so schnell geht es doch nicht, aber besonders kompliziert ist die Herstellung wirklich nicht.


ZUTATEN
...für den Teig:
  • 225g Butter 
  • 200g Zucker 
  • 2 Eier 
  • 1 EL Vanillezucker 
  • 125g gemahlene Mandeln 
  • 500g Mehl 
...zur Verzierung:
  • 1 - 1 1/2 Tafeln Zartbitterschokolade 


ZUBEREITUNG
Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eier schaumig rühren. Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln dazugeben, vorsichtig unterheben. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine Stunde kalt stellen. Die Teigpresse an der Arbeitsplatte oder am Tisch befestigen, Bleche bereitstellen. Nach und nach den Teig in die Teigpresse geben, je nach Aufsatz Streifen, Ringe oder Schlangen auf das Backblech legen. Bei 200° C etwa 8-10 Minuten backen, bis die Plätzchen eine leichte Färbung bekommen haben. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und einen Teil der Plätzchen damit verzieren.


Vielen Dank, Mella, dass ich mit dir und deinen Lesern meine Rezepte teilen durfte.

Genießt die Adventszeit! Alles Liebe, Constanze

------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebste Contanze, hab tausend Dank für Deine drei Plätzchen-Klassiker. Es ist immer wieder schön, wenn man sich auch das altbekannte und bewährte besinnen kann. Schließlich verbindet mit diesen Gebäcken doch jeder irgendwie die eigene Kindheit und die tolle Atmosphäre an Weihnachten. Es ist schön, dass du uns daran erinnerst. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen