Mini Ombre Cakes

Vor einigen Tagen habe ich euch die Hochzeitstorte im Ombre-Stil für den Sweet Table vorgestellt. Eine kleine Torte im Klein-Format, denn sie maß nur 20cm Durchmesser. Für 100 Gäste recht wenig, sodass ich mir dachte, wir machen einfach ein paar Miniatur-Ausgaben davon. Inspiriert von diesem Bild bei Pinterest war die Sache dann geritzt.

© Jenny Egerer Fotografie


REZEPT

ZUTATEN
(genügen für etwa 28-30 Küchlein mit je 4 Teigschichten)

Für den Teig:
  • 600 g Butter
  • 560 g Zucker
  • 12 Eier
  • 100 ml Buttermilch
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 4 gestr. TL Backpulver
  • 440 g Mehl
  • 200 g Speisestärke
  • lila Lebensmittelfarbe
 Für die Creme:
  • 400 g weiße Schokolade
  • 200 g Butter
  • 1 Glas Marshmallowcreme
  • 280 g Frischkäse
  • getrockneter Lavendel

Info: Ich habe zum Backen eine rechteckige Form in der Grüße 28x40 cm verwendet. Der Teig ergab so eine angenehme Höhe für die Böden. Solltet ihr Formen einer anderen Größe verwenden, müssen die Zutatenmengen entsprechend angepasst werden. Braucht ihr z.B. nicht so viele Cakes, halbiert die Menge und nehmt eine kleinere Backform. (Formen in zwei Größen findet ihr z.B. hier)


ZUBEREITUNG

{Böden}
  • Pro Backgang je 1/4 der oben angegebenen Mengen für jeden Zutat abmessen. Den Teig dann genau wie hier beschrieben zubereiten. 
{Creme}
  • Die weiße Schokolade in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad schmelzen. leicht abkühlen lassen.
  • Derweil die Butter etwa 5 Minuten lang schlagen, bis sie weiß und luftig ist. Die Marshmallowcreme hinzufügen und nochmals einige Minuten rühren.
  • Den Frischkäse glattrühren und der Buttermischung zufügen. Unter Rühren die weiße Schokolade einfließen lassen und die Masse solange vermischen, bis alles gut miteinander verbunden ist. Für ca. 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.


  • Mit einem runden 5cm-Keksausstecher Kreise aus den abgekühlten Kuchenböden ausstechen. Die Teigreste in den Zwischenräumen entfernen. Nun können die Küchlein gestapelt werden. Dafür mit dem dunkelsten Boden beginnen, 1-2 TL der Creme darauf verteilen und den nächst helleren Boden daraufsetzen. Den Vorgang mit den restlichen Schichten wiederholen.
  • Die Oberfläche des hellsten Bodens wird mit einer Rosette aus Creme verziert. Ich habe die Creme mit der Wilton 1M aufgespritzt. Zum Schluss noch etwas getrockneten Lavendel darüberstreuen. Fertig! Die Mini Ombre Cakes sollten bis zum Verzehr kühl stehen.

Richtige Hingucker, die kleinen Dinger, was? Und auch wieder so variabel und geschmacklich wahnsinnig anpassungsfähig. Leider bin ich nicht mal dazu gekommen, eines der Küchlein zu vernaschen, ich habe mir aber sagen lassen, dass es sehr lecker geschmeckt hat. Wer mag, kann die oberste Schichte auch mit Früchten verzieren, macht sich ganz sicher auch sehr nett. Z.B. Johannisbeeren auf einer pinken Variante... da komme ich schon wieder ins Schwärmen :-)

Es grüßt lieb: Mella