Halloween Sweet Tabel - Whoopie Pies mit Mascarpone-Sahne-Füllung

Heute gibt es für euch Rezept #2 vom Halloween Sweet Table. Whoopie Pies habe ich das erste Mal bei  Klitzklein gefunden und war sofort begeistert. Diese tollen kleinen Küchlein, die man so schön variieren und auf den Anlass anpassen kann. Sie sind wie kleine Creme-Schnitten, die nicht gleich mega-pappen-satt machen und super appetitlich aussehen. Und das Beste: sie sind gaaaaanz einfach! :-)

Adaptiert von: FOOD & WINE



Zutaten: (für ca. 12 Stück)

Für den Teig:
  • 240 g Mehl
  • 60 g Backkakao
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz (ich habe aus meinem letzten Urlaub an der Nordsee dieses absolut geniale Schokoladensalz mitgenommen und es für diesen Teig verwendet - es geht aber natürlich aus handelsübliches Haushaltssalz)
  • 125 g Butter
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 240 ml Buttermilch

Für die Füllung:
  • 150 ml Sahne
  • 125 g Masacarpone
  • 1,5 EL Zucker
  • orangene Lebensmittelfarbe
  • 4 Blatt Gelatine



Zubereitung:

{Teig} Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Butter und braunen Zucker einige Minuten lanf schaumig schlagen. Das Ei und den Vanilleextrakt unterrühren und nochmals etwa 1 Minute schlagen.
Mehl, Kakaopulver, Natron, Backpulver und Salz sieben und mischen. Die trockenen Zutaten nun abwechselnd mit der Buttermilch zu den feuchten Zutaten geben. Rühren, bis der Teig glatt ist.
Mit einem Esslöffel Teighäufchen auf das Backpapier legen - genügend Abstand zwischen den einzelnen Portionen lassen, denn der Teig läuft beim Backen noch auseinander.
Ab in den Ofen und für etwa 15-17 Minuten backen lassen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Da die Pies für meinen Geschmack zu unregelmäßig verlaufen sind (ich brauche dringend einen Eisportionierer, um den Teig gleichmäßig aufs Blech zu kriegen!!!), habe ich mit einem runden Ausstecher mit Wellenrand die Küchlein ausgestochen und den restlichen Teig vernascht. Natürlich gehen hier auch alle möglichen anderen Formen, das kann man sehr nett variieren.


{Füllung} Die Mascarpone mit dem Zucker und der Lebensmittelfarbe glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Wenn die Sahne steif ist, wird sie esslöffelweise unter die Masacarponecreme gehoben. Die Gelatine in einem großen Topf sanft erhitzen, bis sie flüssig ist. 2 EL der Creme zur Gelatine geben und verrühren, bis sie mit der flüssigen Gelatine verbunden ist. Dann erst eine Hälfte der restlichen Creme zufügen udn verrühren, anschließend die restliche Creme. Bitte nicht die flüssige Gelatine zur Creme geben, da sie sonst nicht richtig bindet und die Creme Klümpchen bekommt.
Die Creme für etwa 20-30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
Wenn die Füllung beginnt zu gelieren, nochmal kräftig durchrühren und in eine Spritzbeutel füllen. Die Creme dann auf einem der Küchlein verteilen und ein zweites Küchleich daraufsetzen. Wer mag, kann den Rand noch mit orangenen Non-Pareils bestreuen. Das würde ich allerdings erst kurz vorm Servieren machen, damit die Perlen nicht verlaufen. Fertig!

Es grüßt lieb: Mella