Halloween Sweet Table - Zweierlei Halloween Cupcakes + DIY Hexenbein-Cupcake-Topper

Da Weihnachten ja bereits in aller Munde ist, reißen wir mal schnell noch die Halloween Sweet Table Serie ab. Heute muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich zu einer Backmischung gegriffen habe. Das mache ich selten, so gut wie nie, wirklich! Es ist viel schöner, alles selbst anzurühren und auszuprobieren. Aber als ich diese tolle Backmischung im blau gelben Discounter gefunden habe, musste ich zugreifen. Schoko-Cupcakes mit grünem Kaugummi-Frosting und orangefarbenen Zuckerperlen - passte perfekt in mein Farbkonzept. Als ich dann bei Amy Atlas auch noch diese absolute grandiosen Halloween-Topper entdeckt habe, war die Sache sehr schnell klar, wie die Cupcakes am Ende aussehen sollten.

Kaugummi-Aroma gibt es übrigens auch zu kaufen, z.B. hier. Ein normales Butter-/Frischkäsefrosting dann einfach etwas grüß einfärben und mit dem Aroma versetzen.
Für die Hälfte der Cupcakes habe ich mein absolutes Lieblings-Schoko-Frosting selbst gemacht. Gefüllt habe ich die kleinen Küchlein auch noch und den Teig habe ich mit zusätzlicher Schoki verfeinert.



REZEPTE

MATERIAL


Zutaten: (für 12 Stück)

Für die Cupcakes:
  • Lieblings-Schoko-Cupcakes Rezept
  • ich habe mit einer Tafel gehackter weißer Schokolade verfeinert
Für die Füllung:
Für das Schoko-Frosting:
  •  200 g Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
  • 100 g weiche Butter
  • 140 g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Glas Fluff Marshmallowcreme (bekommt man eigentlich in allen großen Supermarkt-Ketten)
Für die Spinnenweben-Deko: (Vorlage zum kostenfreien Downloaden: Country Living)
  • 100 g weiße Kuvertüre


Zubereitung:

{Teig} Den Teig nach Rezeptanleitung zubereiten und die Küchlein nach angegebener Backzeit komplett auskühlen lassen.


{Füllung} Aus den erklateten Küchlein mittig ein Loch ausschneiden und jeweils 2 TL der Marshmallowcreme einfüllen. Den Teigdeckel wieder aufsetzen.


{Frosting} Die Schokolade über Wasserdampf schmelzen lassen. Derweil die Butter ein paar Minuten lang schlagen, bis sie schaumig und weiß ist. Den Frischkäse hinzufügen und kurz kräftig verrühren. Dann die Marshmallowcreme löffelweise unterrühren. Zum Schluss die etwas abgekülte Zartbitterschokolade unterheben, bis die Masse glatt ist. Die Creme mit einer großen Lochtülle auf die Cupcakes spritzen.

{Spinnenweben-Deko} Die Kuvertüre über Wasserdampf schmelzen. Auf die ausgedruckten Spinnennetz-Vorlagen ein Blatt Backpapier legen (die Vorlage muss noch durchscheinen). Mithilfe einer Dekorierspritze oder-flasche die Kuvertüre aufziehen und den Linien der Vorlage entlang fahren. Dabei darauf achten, dass alle Linien miteinander verbunden sind, sonst wird das Netz zu instabil und kann leichter auseinanderbrechen.
Die Spinnenetze sollte nun im Kühlschrank wieder aushärten. Die Schoko-Deko erst kurz vor dem Servieren auf die Cupcakes setzen, da sie bei warmer Zimmertemperatur schnell wieder weich werden.


"Do it Yourself" Hexenbein-Cupcake-Topper

Um 12 Cupcakes mit den Toppern bestücken zu können, benötigt ihr:
  • 12 bunte Papierstrohhalme (z.B. von hier)
  • 48 Hexenschuhe (zum Vorder- und Rückseitig-Bekleben)
  • weißer Buntstift
Die Vorlage für die Hexenschuhe bekommt ihr hier in der rechten Spalte unter "Get the witch shoe pattern" nach erfolgter Registrierung kostenfrei zum Download. Keine Angst - es handelt sich um eine seriöse Seite, auf der man neben solchen Vorlagen auch wahnsinnig tolle Rezepte und Geschenkideen findet. Ich bin dort schon sehr lange registriert und konnte mich schon oft inspirieren lassen.
Die Schuhe schneidet ihr aus und klebt sie rechts und links jeweils zusammen. Es muss eine Öffnung bleiben, in die der Strohhalm gesteckt werden kann. Auf die Schuhe mit dem weißen Buntstift Schnürsenkel malen. Dann jeweils 2 Beinchen in die Cupcakes stecken - Fertig!

Wenn man rote Strohhalme nimmt und auf die Schuhe mit einem goldenen Stift noch eine Schnalle malt, kann man aus den Hexenbeinchen auch schnell ein paar Wichtelbeinchen für Weihnachts-Cupcakes machen.

Es grüßt lieb: Mella