Royal Layer Cake + Torten-Girlanden-DIY mit Freebie

Ihr wisst, wie sehr ich Geburtstage liebe - sie geben mir die Möglichkeit, mich mit Rührschüssel, Küchenwaage und Backlöffel zu bewaffnen und die Küche in ein mehlstaubige Landschaft zu verwandeln, in der nach einiger Zeit ein hübsches Kuchenwerk entsteht.  So geschehen auch an diesem Wochenende. Hochherrschaftlich wurde zu einer britisch-royalen Geburtstagsfeier geladen und um ebenso um thematisch passendes Kuchenwerk gebeten. Also habe ich mich mal ans adlige Werk gemacht und einen royalen Layer Cake fabriziert, der eine farbenfrohe Überraschung in sich trägt.



Den Teig habe ich nach dem Rezept von hier zubereitet - einfache Angelegenheit, nur anstatt nuancenartig pink einzufärben habe ich 2 blaue und 2 rote Böden gebacken. Für den Rest der Torte folgen jetzt Zutaten und Zubereitungshinweise.

Zutaten: 

Für die Füllung:
  • Holunder-Gelee
  • Erdbeer-Fruchtaufstrich
  • 100 g Doppelrahmfrischkäse
  • 50 g Magerquark
  • 25 g Puderzucker
Für das Frosting: (adaptiert von Not So Humble Pie)
  • 250 g Mascarpone 
  • 3 EL Buttermilch
  • 300 ml Schlagsahne
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
Für die Deko:
  • 125 g Blaubeeren
  • 125 g Himbeeren
  • farbige Non-Pareils (z.B. hier)

Zubereitung:

{Füllung} Die zubereiteten Böden auskühlen lassen und wenn nötig begradigen. Auf den unteren blauen Boden großzügig Holundergelee verstreichen und den zweiten blauen Boden daraufsetzen.
Den Frischkäse zusammen mit den Quark glatt rühren, Puderzucker darübersieben und verrühren. Die Creme gleichmäßig auf dem zweiten blauen Boden vertreichen.
Einen roten Boden daraufsetzen und mit reichlich Erdbeer-Fruchtaufstrich bestreichen. Den zweiten roten Boden daraufsetzen und den Kuchen mit Frischhaltefolie bedecken. Für einige Zeit kalt stellen.


{Frosting} Die Mascarpone mit der Buttermilch und dem Vanillemark glattrühren. Die Sahne (sie sollte so kalt wie möglich sein) ) zusammen mit dem Zucker und dem Sahnesteif aufschlagen, bis sie noch nicht ganz fest ist, aber auch nicht mehr zu flüssig. Sie sollte feine Spitzen ziehen.
Die Sahne löffelweise zur Mascarpone geben und vorsichtig unterrühren. Wenn man hier zu schnell arbeitet, kann die Masse gerinnen.
Das Frosting nun auf dem Kuchen verteilen. Hier sollte man in mehreren Schritten arbeiten. Zunächst sollte nur ein Teil des Frostings aufgetragen werden. Mit der Creme können Unebenheiten am Rand des Kuchens augeglichen werden, sodass eine glatte Fläche entsteht. Dabei hilfreiche sind sog. Paletten (oder auch Spachtel), ich kann jedem Hobbybäcker nur empfehlen eine normale und eine Winkelpalette im Repetoire zu haben, das Auftragen von Cremes jeder Art ist so fast ein Kinderspiel. Das Frosting muss im ersten Schritt noch nicht völlig abdecken, die Böden können noch hervorschimmern. Nun sollte man den Kuchen wieder einige Zeit kühl stellen (ca. 15 Minuten), damit die Creme etwas fester wird. Im Anschluss die nächste Schicht Creme verteilen. Wieder kühlen und bei Bedarf und je nachdem, wie dick man die Creme haben möchte, nochmals Frosting verteilen und schön glatt streichen. Was dabei neben dem Palettmesser auch prima hilft, ist eine drehbares Tablett. Ich habe vor vielen Monaten bei Ikea SNUDDA gefunden und bin damit auch für solche Zwecke gewappnet.


{Deko} Für die Sterne auf der Oberfläche habe ich Keksausstecher aufgelegt und Non-Pareils darin verteilt. Etwas habe ich mich darüber geärgert, dass sie kleinen Perlen nach einiger Zeit ihre Farbe an die Creme abgeben und die Kanten nicht mehr schön glatt sind. Deshalb sollte man die Deko erst so spät wie möglich auftragen. Die Himbeeren und die Blaubeeren sind gewaschen und abgetrocknet (!!!), bevor ich sie auf der Oberfläche und am unteren Rand verteilt habe. Zum Schluss habe ich noch ein paar Non-Pareils auf den Tellerrand geben wollen - dabei sind sie an den Rand der Torte gehoppst und hängengeblieben - ein sehr hübscher Überraschungseffekt. Fertig!


Damit es noch royaler wird, habe ich wieder mal eine Tortengirlande gebastelt. Sehr gefreut habe ich mich über ein Freebie von Your Printable Party. Anlässlich des Diamond Jubilee der Queen gibt es hier kostenlos Cupcake Topper, Girlanden, Fähnchen, Wrapper etc. zum Download. Nur noch ausschneiden, kleben und fertig ist die royale Kuchen-Deko.



Zusätzlich zum Royal Layer Cake habe ich noch Lemon Curd Cupcakes gemacht, die ihr hier findet.

Es grüßt lieb: Mella