Holunderblüten-Gelee

Was man nicht alles so lernt, wenn man in einem Kindergarten arbeitet. Ja, u.a. wie man Holunderblütengelee zubereitet. Und zwar mit Blüten, die eigens von fröhlicher Kinderhand vom Strauch geschnitten wurden. Dann kann ja nur etwas Gutes herrauskommen.

Übrigens: Holunderblüten sind sehr gesund. Sie wirken bei Erkältungen schweißtreibend und reinigen das Blut. Also, ab in den Holunder-Busch und Dolden gesammelt :-)



Zutaten: 
(reichen für 4-5 Einmachgläser Gelee)

10-12 Holunderblüten-Dolden (je nach Größe)
900 ml Wasser
1 Bio-Zitrone
600 g Gelierzucker (2:1)
Saft einer ausgepressten Orange
2 EL Vanille-Aroma

Zubereitung:

Am Vortrag die Dolden in einer Schüssel oder einem Eimer mit dem Wasser bedecken. Die Zitrone in Scheiben schneiden und hinzugeben. Alles abgedeckt über Nacht - besser 24 h - ziehen lassen.

Das Holunderblütenwasser fein sieben und in einen ausreichend großen Topf füllen. Den Orangensaft und das Vanille-Aroma hinzufügen und mit dem Gelierzucker nach Packungsanleitung alles aufkochen.

Gelierprobe machen: nach etwa 4 Minuten ein EL Gelee auf einen Teller geben und prüfen, ob es fest wird.

Das Gelee in die Gläser füllen, diese für einige Zeit auf den Kopf stellen. Das Gelee wird nach einigen Stunden in den Gläsern fest. Fertig!

Anstatt der Vanille oder des Orangensafts kann man auch andere Säfte, Liköre oder auch Weißwein verwenden. Je nach Geschmack!

Es grüß lieb: Mella


 


Damit auch die Familie nicht leer ausgeht, habe ich noch ein paar Gläschen nett verpackt.