Sonntagssüß - Orangen-Lavendel Kuchen (ohne Mehl)

Heute bin ich Meister Pâtissière. Ich habe nämliche einen Kuchen nachgebacken aus dem Buch "Home Bake" von Eric Lanlard. Ihr wisst nicht, wer Eric Lanlard ist? Ihr kennt "Glamour Puds" nicht? Hui.... na dann schnell erstmal hier geguckt:



So, nun wisst ihr, mit wem wir es zu tun haben. Ich liebe seine Serie "Glamour Puds", die leider nur im PayTV zu sehen ist und damit vielen Begeisterten verborgen bleibt. Seine Kreationen sind einfach immer "AAAAAhhhh" und "OOhhhhhhh". Ich oute mich als kleiner Fan.

Nichts ahnend und aus einem eigentlich völlig anderem Anlass unterwegs bin ich vergange Woche über eines seiner Backbücher gestolpert: "Home Bake" vereint einfache aber effektvolle Zutaten zu schönen und hübschen Kuchen. Ich habe mir für den Anfang den Orangen-Lavendel Kuchen herausgesucht. Ich liebe liebe liebe Lavendel.



Zutaten:
(für eine 20 cm Springform)

Für den Teig:

400 ml Sonnenblumemöl
350 g gemahlene Mandeln
300 g Zucker
3 TL Backpulver
8 Eier
fein abgeriebene Schale von 1 Bio Zitrone
fein abgeriebene Schale von 2 Bio Orangen
2 TL getrocknete Lavendelblüten

Für den Sirup:

Saft der Zitrone und der beiden Orangen
100 g Zucker
3 Nelken
2 TL Zimtpulver

Außerdem:

1 Becher Sahne
3 TL Zucker
einige getrocknete Lavendelblüten

Zubereitung:

{Teig} Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
Mandeln, Zucker und Backpulver mischen. Die Eier nacheinander hinzufügen und gut verrühren. Das Öl hinzufügen alles gut verrühren.
Die Schale der Zitrone und der Orangen zum Teig geben. Den Lavendel dazu und alles vermischen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
Den Teig laut Rezept etwa 60 Minuten backen (bei mir waren es 75 Minuten). Nach 20 Minuten Backzeit den Kuchen mit einer Folien bedecken. Diese Folie habe ich nach den 60 Minuten wieder abgenommen und die restliche viertel Stunde ohne weiter gebacken.

{Sirup} Den Saft der Zitrone und der beiden Orangen in einen Topf geben. Zucker und Gewürze hinzufügen und aufkochen lassen. Die Hitze runternehmen und etwa 3 Minuten einköcheln lassen. ACHTUNG: kocht schnell über!

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, muss er etwa 15 Minuten auf einem Kuchengitter auskühlen. Dann wird die Springform und das Papier entfernt. Den Kuchen auf einen Teller setzen und mit dem Sirup löffelweise tränken.

Sahne schlagen und Zucker einrieseln lassen. Die Lavendelblüten unterheben und den Kuchen mit der Sahne anrichten. Fertig!

Am Ende entsteht der Eindruck, als hätten wir es hier mit einem schweren, vielleicht sogar schon an Weihnachten erinnernden Kuchen zu tun. Dem ist nicht so. Durch die Zitrusfrüchte wird es frisch und die Sahne gibt ihr Übriges.

Eric Lanlard merkt übrigens noch an: "Wenn man einen weniger festen Teig haben möchte, kann man 50 Prozent der Mandeln durch fein gemahlene Polenta oder Grieß ersetzen." - Aha :-)

Es grüßt lieb: Mella