Sonntagssüß - Schäfchen Cupcakes und Krümelmonster Cupcakes


Shaun trifft Sid. So heißt nämlich das Krümelmonster aus der Sesamstraße richtig. Nur leider weiß das niemand so recht :-)

Eine liebe Arbeitskollegin fragte mich vor einiger Zeit, ob ich nicht den Geburtstag ihres Sohnemannes mit Cupcakes ausstatten könnte, der wurde nun 4 Jahre alt und bekam dann zum Geburtstag Schafe und gaaaanz viele Krümelmonster.

Es hat wahnsinnig Spaß gemacht, die Cupcakes zuzubereiten. Und das Endresultat sieht soooo schön aus.

Gefunden habe ich die Ideen für die Schafe bei flowers on my plate. Die Krümelmonster-Cupcakes sind nach der Idee von Christina's Cupcake Heaven entstanden. Beide Rezepte sind leicht abgewandelt.



Zutaten: 

Für die Muffins:

Für beide Cupcakes habe ich einen Grundteig zubereitet. Dann die Hälfte so verwenden, an die andere Hälfte noch Kakaopulver. Der Teig hat bei mir für 22 normale Muffins gereicht.

110g Butter
250g Zucker
2 Eier
250g Mehl
1 TL Natron
1 TL Salz
350ml Buttermilch

Teig teilen und in die eine Hälfte 35g Kakaopulver geben.

Für das Krümelmonster (Deko + Frosting):
120g Butter
100g Frischkäse
175g Puderzucker
1-2 EL Milch (bei Bedarf)
blaue Lebensmittelfarbe 
22 Mini-Marshmallows (z.B. von hier)
22 Schokotröpfchen
11 kleine runde Kekse

Für das Schaf (Deko + Frosting):
1 Becher Sahne
80g Frischkäse
40g Zucker
etwa 1/2 Packung Mini-Marshmallows
11 Schokobons
22 Mikado-Stäbchen
etwas geschmolzene Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander dazugeben. Mehl, Natron und Salz sieben und mischen. Dann abwechselnd mit der zimmerwarmen Buttermilch zur Ei-Butter-Mischung geben. Alles so lange rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Hälfte abnehmen und darunter noch 35g Kakao-Pulver rühren.
Teig in die Muffinformen füllen und etwa 20-22 min bei 180°C Ober- und Unterhitze backen.
Wenn die Muffins die Stäbchenprobe überstehen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Ich habe die braunen Muffins für die Krümelmonster genommen, die hellen für die Schafe. Das kann man machen, wie man möchte :-)

Für die Krümelmonster am Rand eine Kerbe einschneiden und einen Keks einstecken. Für die Augen jeweils ein Schokotröpfchen in einen Mini-Marhmallow drücken.







Für das Frosting die weiche Butter (vorher nicht schmelzen!) mit der Hälfte vom Puderzucker glattrühren. Dann den Frischläse hinzufügen und den restlichen Puderzucker unterrühren. Die blaue Lebensmittelfarbe hinzufügen, bis eine schöne blaue Masse entsteht.
Ich habe die Creme einfach auf den Muffins verstrichen. Man kann sie aber wie hier auch aufspritzen.

Dann die Marshmallow-Augen daraufsetzen und kühl stellen. Die Krümelmonster sind nun fertig :-)

Für die Schäfchen die Sahne möglichst vorher 20min in den Gefrierschrank stellen. Die Rührstäbe gleich mit rein. Falls ihr eine Metall-Rührschüssel habt, die vorher in den Kühlschrank. Laut Original-Rezept sollte dies alles möglichst eiskalt (aber nicht gefroren) sein. Den Frischkäse mit dem Zucker verrühren. Die Sahne solange schlagen, bis sie FAST Butter ist. Sie sollte die festmöglichste Konsistenz haben, aber noch kein Streichfett sein. Russisch-Roulette, Hopp oder Topp, No risk no fun. Habt ihr an den Ersatzbecher im Kühlschrank gedacht? :) Den süßen Frischkäse dann unter die Sahne heben, nicht mehr schlagen oder groß rühren.
Die Creme verstreicht ihr auf dem Muffin. Das muss nicht schön aussehen und kann ruhig wellig sein. Am Rand einen Schokobon in die Masse schieben. Das ist der Kopf. In die Creme dann die Mini-Marshmallows drücken. Auf den Schokobon kommen mit der Creme noch 2 kleine Tupfen (ich habe eine Mini-Lochtülle genommen). Das Stückchen Zartbitter-Schokolade schmelzen und mit einem Zahnstocher kleine Punkte darauf tupfen. Voilà --> die Augen sind fertig.




Ganz zum Schluss die Mikado-Stäbchen in Teile teilen (ich nehme nur den Teil, der mit Schokolade umhüllt ist) und als Beinchen jeweils in die Seiten stecken. Das KANN man machen, MUSS aber nicht. In meinem Fall hat das die Gastgeberin des Transportes wegen kurz vor dem Servieren übernommen. Es sieht aber auch ohne Beinchen hübsch aus.

So, das sind nun die Prachtstücke. Sie sehen richtig niedlich aus und sind nicht nur für einen Kindergeburtstag geeignet, sondern auch für andere Anlässe. Und geschmeckt haben sie wohl auch :-)




Es grüßt lieb: Mella